Rue des fleurs


Synopsis

 

Der animierte Kurzfilm „Rue des Fleurs“ gewährt Einblicke in das Leben des alten Mannes Gustave, der mit guten Gewissen in seinem Umfeld festgefahren ist. Seinen Lebensraum bildet nahezu ausschließlich seine Wohnung, auch wenn ihm diese inzwischen weder Komfort noch physische Sicherheit bieten kann. Doch steht sie für Heimat und Schutz vor der Außenwelt. Als ein Vergessener verharrt er in seinem Leben....als ein Schatten seiner Vergangenheit und der nicht getroffenen Entscheidungen.

Die Grenzen der Isolation umgeben ihn jederzeit, aber lichten sich einmal täglich, wenn die Musik als gesellschaftliches Bindeglied fungiert.

Was kann passieren, wenn man seinen Rhythmus unterbricht und ihn mit seiner Gesellschaftsentfremdung konfrontiert?

Auch wenn es in guten Absichten geschieht? Kann solch ein Fremdling auf eine aufrichtige Geste oder unerwartete Zuwendung noch angemessen reagieren?  Überwindung oder Akzeptanz. Vertrautheit oder doch Verfall. Alleine fühlen oder alleine sein.

 

Film


Trailer



Produktion


Breakdown


Filmmusik


Die Filmmusik stammt aus der Feder von Peteris VasksDer als freischaffender Komponist in Riga lebende Vasks zählt heutzutage zu den bekanntesten Komponisten aus den Staaten der ehemaligen Sowjetunion. Mit seiner Musik möchte er seinem Land, seinem Volk, das extrem unter der Sowjetherrschaft zu leiden hatte, eine Stimme verleihen - dementsprechend expressiv, direkt, bewusst ungekünstelt ist seine Tonkunst. Seine Komposition Dolcissimo für Violincello hat uns von Anfang an überzeugt. Interpretiert und eingespielt wurde das Stück von der großartigen Musikerin und Cellistin Gunta Abele. 

Festivals


27. Filmfest Dresden 2015

GeNerk Festival New York

The Monthly Film Festival

12 Month Film Festival - Animation of the Month Award

Los Angeles CineFest

38. Elche International Independent Film Festival

Cartoon Club Rimini

Online International Film Festival - Lobende Erwähnung

Modix Festival 2015 Modena

5. Bangalore International Short Film Festival

8. Xiamen International Animation Film Festival - Nominierung für den "Cyber Sousa Award"

Sandpoint Film Festival Idaho - zweiter Platz in der Kategorie "Bester Animationsfilm"

NYC Independent Film Festival

Rolling Frames Film Summit Bangalore

Animax Skopje Fest Macedonien

Kurzsuechtig - Festival 2016 Leipzig - Nachwuchsförderpreis des Filmverbandes Sachsen

14th Mumia Brazil Film Festival 2016

 

 

 

Presse


Die Sächsische Zeitung hat uns einen halbseitigen Artikel über die Entstehung von "Rue des fleurs" gegönnt, woraufhin die Fotomontage mit dem Hauptdarsteller Gustave am "Filmset" entstanden ist.

 

Download
SZ-Artikel - Rue des fleurs.pdf
Adobe Acrobat Dokument 84.9 KB

Förderer


Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien

Startnext